FC Bayern News

Medien: Alaba möchte beim FC Bayern bleiben – Vertragsgespräche gehen in die heiße Phase

David Alaba
Foto: imago images

Die Vertragsverlängerung von David Alaba entwickelt sich immer mehr zu einem Geduldsspiel, sowohl für die Bayern-Fans aber vor allem für die FCB-Verantwortlichen. Der 27-jährige hatte zuletzt betont, dass er keinen Zeitdruck verspüre in Sachen Vertragsverlängerung. Laut der „Sport BILD“ hat Alaba ganz konkrete Vorstellungen unter welchen Rahmenbedingungen er ein neues Arbeitspapier an der Isar unterzeichnen möchte.

Während die Bayern-Bosse mit Manuel Neuer, Thomas Müller und Hansi Flick drei wichtige Personalien in den vergangenen Wochen unter Dach und Fach gebracht haben, arbeitet man derzeit mit Hochdruck an der Vertragsverlängerung mit David Alaba.

Die Münchner haben sich zuletzt optimistisch gezeigt, dass auch der neue Abwehrchef zeitnah seinen bis 2021 laufenden Vertrag vorzeitig verlängert. Nach Informationen der „Sport BILD“ könnte bereits im Juni eine finale Entscheidung fallen.

Alaba möchte in der Innenverteidigung bleiben

Wie das Blatt berichtet tendiert der Defensiv-Allrounder zu einem Verbleib in München. Dies war in den vergangenen Monaten nicht immer der Fall gewesen. Einen großen Anteil an dem Stimmungswechsel hat Bayern-Coach Hansi Flick, der Alaba als neuen Abwehrchef in der Innenverteidigung etabliert hat.

Neben finanziellen Aspekten geht es Alaba laut der „Sport BILD“ vor allem um seine sportliche Perspektive. Demnach möchte der Österreich nicht mehr hinten links in der Viererkette spielen. Sollte Flick ihm einen „Stammplatz“ im Abwehrzentrum und/oder im Mittelfeld zusichern, würden die Bayern-Chancen auf eine Vertragsverlängerung deutlich steigen.

Laut der „Sport BILD“ werden die Alaba-Berater, sein Vater George und Pin Zahavi, kommende Woche in München zu weiteren Vertragsgesprächen erwartet. Mit Blick auf die zähen Wochen zuletzt, könnte es nun ganz schnell gehen in Sachen Vertragsverlängerung.