Transfers

Medien: Havertz tendiert zu Real Madrid und ist bereit für Zugeständnisse

Kai Havertz
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge favorisiert Kai Havertz einen Wechsel zu Real Madrid. Wie die spanische „Marca“ berichtet, ist der 21-jährige sogar bereit bis zum Sommer 2021 auf einen Transfer zu den Königlichen zu warten.

Laut dem „Sportbuzzer“ favorisiert Kai Havertz einen Wechsel zum spanischen Rekordmeister. Diese Meldung wurde nun von der „Marca“ bestätigt, demnach möchte der 21-jährige Youngster „unbedingt zu den Königlichen wechseln“. Real soll, im Vergleich zum FC Chelsea und dem FC Bayern, in der Pole Position im Transferpoker um den deutschen Nationalspieler sein.

Das Problem: Das erste Real-Angebot für Havertz wurde von Bayer bereits abgelehnt, weil dieses zu weit von der geforderten Ablöse in Höhe von 100 Mio. Euro entfernt sei.

Havertz räumt Real mehr Zeit ein

Nach Informationen der „Marca“ wäre Havertz für Real sogar bereit diesen Sommer auf einen Wechsel zu verzichten und bis 2021 zu warten. Damit würden die Spanier mehr Zeit erhalten um den kostenintensiven und komplizierten Deal mit Leverkusen zu realisieren. Zudem wäre Bayer in einem Jahr sicherlich auch gesprächsbereiter in Sachen Ablösesumme, da Havertz vertraglich nur noch bis 2022 an die Rheinländer gebunden ist.

Auch für den FC Bayern wäre eine Verschiebung des Havertz-Transfers in den Sommer 2021 sicherlich ein Vorteil. Laut der „Sport BILD“ werden die Münchner dieses Jahr keinen neuen Verstoß wagen und hoffen darauf, dass der offensive Mittelfeldspieler kommendes Jahr weiterhin auf dem Markt ist.