Transfers

Rennes-Präsident bestätigt Kouassi-Transfer: „Er hat sich für die Bayern entschieden“

Tanguy Kouassi
Foto: imago images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat sich der FC Bayern mit Tanguy Kouassi eines der vielversprechendsten Nachwuchstalente in Frankreich gesichert. Der 18-jährige wird demnach ablösefrei von Paris Saint-Germain an die Säbener Straße wechseln. Während sich die Bayern zu dem Wechsel (noch) nicht offiziell geäußert haben, wurde dieser nun von Stade Rennes-Präsident Nicolas Holveck bestätigt.

Stade Rennes galt lange Zeit als der Favorit für eine Verpflichtung von Tanguy Kouassi. Klub-Präsident Nicolas Holveck hat am Montag bestätigt, dass man kurz vor einer Einigung mit Kouassi stand, bis die Bayern sich um den jungen Franzosen bemüht haben.

Kouassi entschied sich gegen Rennes und für die Bayern

Im Rahmen einer Pressekonferenz äußerte sich Nicolas Holveck wie folgt dazu: „Tanguy Kouassi zog es vor zu Bayern München zu gehen. Es ist schade für uns, wir haben alles getan, was wir konnten“.

Zudem verriet dieser, dass neben den Bayern auch Leipzig und Borussia M’Gladbach an Kouassi dran waren: „Jetzt haben wir es mit Vereinen wie Bayern, Leipzig und Mönchengladbach zu tun“.

Kouassi ist vertraglich noch bis zum 30. Juni an Paris Saint-Germain gebunden und hat sich gegen einen Profivertrag an der Seine und für einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister entschieden.