Transfers

Medien: Chelsea nimmt David Alaba ins Visier

David Alaba
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FC Chelsea mit David Alaba. Wie „The Athletic“ berichtet, ist der 28-jährige Österreicher die Wunschlösung von Blues-Manager Frank Lampard.

Die sportliche Zukunft von David Alaba beim FC Bayern ist weiterhin ungewiss. Der 28-jährige hat die jüngsten Angebote der Münchner in Sachen Vertragsverlängerung abgelehnt. Berichten zufolge tendiert Alaba zwar zu einem Verbleib an der Isar, ein Wechsel im Sommer ist jedoch nicht ausgeschlossen.

Nach Informationen von „The Athletic“, soll der Defensiv-Allrounder beim FC Chelsea ganz weit oben auf der Wunschliste stehen.

Alaba ist die „bevorzugte Lösung“ von Frank Lampard

Laut dem seriösen Online Portal spielt Alaba eine zentrale Rolle in den Überlegungen des FC Chelsea. Vor allem Teammanager Frank Lampard sieht in dem Österreicher die bevorzugte Lösung, um seine Abwehrzentrale zu stärken.

Die Blues präsentieren sich derzeit in „Shopping Laune“ und haben mit Timo Werner bereits einen prominenten Neuzugang für die Offensive unter Dach und Fach gebracht. Wegen einer Transfersperre im vergangenen Jahr hat Chelsea nicht nur Nachholbedarf in Sachen Neuverpflichtungen, die Londoner verfügen damit, trotz Corona-Krise, auch über einen entsprechenden finanziellen Spielraum.

Wie der „kicker“ berichtet, liegt die Schmerzgrenze der Bayern für Alaba bei 60-80 Mio. Euro, sollte sich dieser tatsächlich gegen eine Vertragsverlängerung entscheiden. Pikant ist zudem: Alaba-Berater Pin Zahavi soll sehr gute Beziehungen zu den Blues pflegen.