Transfers

Rebic, Jovic, Hazard & Co. – Diese Transfers hat Salihamidzic beim FC Bayern verhindert

Lukas Jovic und Ante Rebic
Foto: imago images

Seit drei Jahren verantwortet Hasan Salihamidzic als Sportdirektor die Kaderentwicklung beim FC Bayern. Der 43-jährige hat in dieser Zeit zahlreiche Transfers maßgeblich beeinflusst und Spieler wie Leon Goretzka und Alphonso Davies an die Isar gelockt. Wie der „kicker“ berichtet, hat Salihamidzic jedoch auch eine ganze Reihe an potenziellen Neuzugängen verhindert.

Erst vor kurzem hat das Online-Portal „Transfermarkt“ den FC Bayern zu einem der effizientesten Transfer-Klubs in Europa gekürt. Mit Verpflichtungen von Leon Goretzka, Alphonso Davies oder Benjamin Pavard haben die Münchner in den vergangenen Jahren durchaus ein glückliches Händchen bewiesen. Maßgeblich verantwortlich für diese Transfers ist Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Der Bosnier hat eine klare Vorstellung davon welche Spielertypen zum deutschen Rekordmeister passen und welche nicht.

Der „kicker“ hat nun eine Liste an Spielern enthüllt, die beim FC Bayern auf dem Wunschzettel standen, jedoch bei Salihamidzic durchgefallen sind.

Salihamidzic sprach sich bereits 2019 gegen Werner aus

Nach Informationen des Fachmagazin wollte Ex-Coach Niko Kovac die beiden ehemaligen Frankfurter Ante Rebic und Luka Jovic verpflichten. Beide glänzten unter Kovac bei den Hessen, konnten nach Ihren Wechseln nach Madrid und Mailand jedoch nicht mehr ihre starken Leistungen anknüpfen. Während Jovic bei Real bereits als Transferflop abgestempelt wurde, kommt Rebic beim AC Milan nach anfänglichen Startschwierigkeiten nur langsam in Fahrt. Salihamidzic glaubte beiden nicht, dass die Qualität für den FC Bayern reicht und behielt damit zumindest bei Jovic recht.

Auch der Hoffenheimer Kevin Vogt galt vergangenen Sommer als Wunschspieler von Kovac, fiel jedoch bei Salihamidzic durch. Gleiches Schicksal ereilte Thorgan Hazard, der Belgier wechselte vergangenes Jahr für 25 Mio. Euro von Gladbach zum BVB und konnte Salihamidzic bei der internen Analyse nicht bewerten.

Interessant ist zudem: Bei der Personalie Timo Werner soll sich Salihamidzic bereits im Sommer 2019 Bayern-intern durchgesetzt haben. Der 43-jährige gilt als klarer Befürworter von Leroy Sane.

Rekordtransfer Hernandez einziges Manko

Auch wenn Salihamidzic grundsätzlich eine positive Transferbilanz vorweisen kann, müssen sich Spieler wie Lucas Hernandez und Michael Cuisance noch beweisen. Während Rekordtransfer Hernandez bis dato den Erwartungen nicht wirklich gerecht werden konnte, muss Cuisance den Sprung vom Talent zum etablierten Spieler schaffen.

Zudem sollte Salihamidzic zeitnah das Dauerthema Sane, möglichst erfolgreich zu Ende bringen. Seit knapp 1,5 Jahren versuchen die Bayern, vor allem Salihamidzic, den Flügelflitzer an die Säbener Straße zu locken, bis dato ohne Erfolg.