Transfers

Fortgeschrittene Gespräche: Thiago steht kurz vor einem Wechsel zum Liverpool

Thiago
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge rückt der Abgang von Thiago kommenden Sommer beim FC Bayern immer näher. Wie die spanische “SPORT” berichtet, befindet sich der 29-jährige Mittelfeldspieler in “fortgeschrittenen Gesprächen” mit dem FC Liverpool.



In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Gerüchte rund um die sportliche Zukunft von Thiago beim FC Bayern. Laut der “Sport BILD” hat sich dieser gegen eine Vertragsverlängerung beim deutschen Rekordmeister entschieden und für einen Wechsel am Ende der Saison. Nach Informationen der spanischen “SPORT” laufen im Hintergrund bereits die Verhandlungen mit dem FC Liverpool.

Fortgeschrittene Gespräche mit den Reds

Der 29-jährige Spanier ist Berichten zufolge auf der Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung und scheint diese in England, beim FC Liverpool gefunden zu haben. Wie die “SPORT” berichtet, steht der Mittelfeldstratege kurz davor eine Einigung mit dem englischen Meister zu erzielen. Demnach sind die Gespräche zwischen Thiago und den Reds bereits “sehr weit fortgeschritten”. Lediglich die finanziellen Rahmenbedingungen sind noch nicht final geklärt.

Offen ist derzeit jedoch ob es bereits Gespräche zwischen Liverpool und dem FC Bayern gab. Laut dem “kicker” fordern die Münchner eine Ablöse von 60-80 Mio. Euro für Thiago. Die “SPORT” will erfahren haben, dass der FCB “nur” 35 Mio. Euro fordert, was mit Blick auf dessen aktuellen Marktwert in Höhe von 48 Mio. Euro (transfermarkt.de) eher unrealistisch wirkt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.