FC Bayern News

Rummenigge betont: „Coutinho ist nicht gescheitert beim FC Bayern“

Coutinho
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Die Erwartungen waren groß als die Bayern vergangenen Sommer Top-Star Philippe Coutinho vom FC Barcelona verpflichtet haben. Der 28-jährige Brasilianer hatte keine einfache Saison in München. Während Fans und Medien die Coutinho-Leihe als gescheitert betrachten, hat Karl-Heinz Rummenigge eine ganz andere Meinung dazu.

17 Torbeteiligungen in 33 Spielen, die Bilanz von Philippe Coutinho im Trikot des FC Bayern liest sich nicht gerade berauschend. Bei vielen anderen Spielern wäre man mit diesen Zahlen vermutlich zufrieden gewesen, doch bei Coutinho waren die Erwartungen einfach höher.

Obwohl die Bayern die Kaufoption für den Edeltechniker nicht gezogen haben, ist man nicht enttäuscht über den Transfer und die Leistungen des offensiven Mittelfeldspielers.

Coutinho ist nach wie vor ein Top-Spieler

FCB-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich wie folgt zu Coutinho und dessen Leistungen in der vergangenen Saison: „Bei Coutinho sage ich nach wie vor, dass er ein Top-Spieler ist. Man darf auch nicht vergessen, dass seine Position eigentlich die von Thomas Müller ist. Im Herbst letzten Jahres war Thomas etwas in Frage gestellt. Jetzt hat Thomas seinen zweiten bis dritten Frühling erlebt und spielt auch wie ein junger Gott“.

Laut Rummenigge passt der Spielstil von Coutinho nicht perfekt zu den Bayern, was eine entscheidende Rolle für dessen Abschneiden gespielt hat. Zudem verwies der 64-jährige auf die lange Verletzungspause die Coutinho zuletzt hatte: „Coutinho war zuletzt leider verletzt, also kann man nicht sagen, dass das gescheitert ist“.