FC Bayern News

Flick kämpft um Thiago und Alaba: „Werde mich einsetzen mit allem, was ich habe“

Hansi Flick und David Alaba
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Hansi Flick hat sich in den vergangenen Tagen mit Aussagen über David Alaba und Thiago und dessen sportliche Zukunft dezent zurückgehalten. Nach dem DFB-Pokalfinale machte der 55-jährige jedoch deutlich, dass er um beide Bayern-Spieler kämpfen wird.

Die offenen Personalien David Alaba und Thiago und entwickeln sich zu einem Dauerthema beim FC Bayern. Nach dem erfolgreichen Sane-Transfer, stehen die Vertragsverlängerungen mit dem Österreicher und Spanier ganz weit oben auf der Todo-Liste von Hasan Salihamidzic & Co.

Auch Bayern-Trainer Hansi Flick hat es sich zur Aufgabe gemacht, die beiden Leistungsträger von einem Verbleib an der Isar zu überzeugen.

Flick über die Abschiedsgedanken von Thiago: „Es ist normal und menschlich“

Nach dem Pokalfinale wurde Flick, zum wiederholten Mal, auf die aktuelle Lage rund um Alaba und Thiago angesprochen. Der Bayern-Cheftrainer zeigte sich dabei durchaus kämpferisch: „Ich werde mich einsetzen mit allem was ich habe, dass wir zwei solche Qualitätsspieler halten können“. Bei Thiago sieht es laut Flick jedoch nicht sonderlich gut aus: „Auch wenn ich weiß, dass es bei Thiago nicht ganz so einfach ist“.

Auch wenn der Spanier die Bayern verlassen könnte, ist es für den 55-jährigen wichtig weiterhin ein gutes Verhältnis zu dem 29-jährigen zu pflegen: „Er ist außergewöhnlich. Ich versuche das Team zusammen zu halten. Er hat eine starke Identifikation mit dem Verein. Es ist wichtig zu sehen, dass sein Niveau wieder bei 100 Prozent liegt“.

Flick zeigte jedoch auch Verständnis dafür, dass Thiago im fortgeschrittenen Alter nochmals eine neue Herausforderung sucht: „Es ist normal und menschlich, dass er sich in einer anderen Topliga beweisen möchte“

Bei Alaba hingegen scheinen die Chancen durchaus besser zu stehen. Für Flick würde eine Vertragsverlängerung auch aus Sicht von Alaba durchaus Sinn machen: „Er ist hier zu einem außergewöhnlichen Spieler gereift. Er tut uns nicht nur auf dem Platz gut. Er weiß, dass er im Verein eine riesengroße Wertschätzung hat. Es wäre etwas ganz Besonderes, wenn David seine Karriere hier bei Bayern beendet“.