FC Bayern News

Mia san Leroy: Was man über Sane wissen muss

Leroy Sane
Foto: OLI SCARFF/AFP via Getty Images

Mia san Leroy: Der Transfer von Leroy Sané von Manchester City zum FC Bayern München ist fix. Der Angreifer der ‚Citizens‘ verstärkt die ohnehin gut besetzte Offensive der Münchner und wird dem Team um Hansi Flick neben Serge Gnabry und Kingsley Coman noch mehr Optionen auf den Außenbahnen geben. Doch was muss man über den 24-jährigen pfeilschnellen deutschen Nationalspieler noch wissen, außer dass er mutmaßlich eine Top-Verstärkung darstellen wird?

Am 11. Januar 1996 kam Leroy Aziz Sané in Essen zur Welt. Dass Fußball im Leben von Leroy Sané eine Rolle spielen könnte, war abzusehen. Das war unter anderem auf seinen Vater, Souleymane Sané zurückzuführen. Dieser hatte eine Fußballkarriere als Stürmer vorzuweisen und schnürte unter anderem für Freiburg und Nürnberg die Fußballschuhe. In 55 Länderspielen für Senegal erzielte er 29 Tore. Von 2008 bis 2011 war er als Nationaltrainer für die Fußballauswahl Sansibars verantwortlich. Das Talent war Leroy also in die Wiege gelegt worden, der im Übrigen nach einem Fußballtrainer seines Vaters (Claude Le Roy) benannt wurde. Leroys Mutter, Regina Weber-Sané, ist bis heute die einzige olympische Medaillengewinnerin in der Rhythmischen Sportgymnastik, die aus Deutschland stammt. Leroy konnte also nur ein sportliches Ausnahmetalent werden.

Als Königsblauer gegen die Königlichen

In Wattenscheid, Gelsenkirchen und Leverkusen wurde man schnell darauf aufmerksam, denn hier verbrachte Leroy seine Jugendjahre von 2001 bis 2014. Profi wurde er beim FC Schalke 04 aber schon 2013. In der ‚Knappenschmiede‘ ausgebildet, sollte der 1,83m große inzwischen 21-fache Nationalspieler Deutschlands bis 2016 für die ‚Knappen‘ auf Torejagd gehen (57 Einsätze, 13 Tore). Im Trikot der ‚Königsblauen‘ schoss er sich auch zum drittjüngsten deutschen Torschützen der Champions-League-Geschichte. Er war zu diesem Zeitpunkt 19 Jahre, einen Monat und 27 Tage alt. Das Tor erzielte er im Übrigen gegen Real Madrid.

Nicht verwunderlich war es folglich, dass man auf der Insel auf Sané aufmerksam wurde. Von 2016 bis 2020 kam Sané auf 135 Einsätze im Dress von Manchester City. Dabei erzielte er 39 Tore. 2018 wurde er zum besten jungen Spieler Englands gewählt. In seiner Zeit bei den ‚Sky Blues‘ sollte der Angreifer acht Titel gewinnen, darunter zwei Mal die Meisterschaft, einmal den FA-Cup, drei Mal den Ligapokal und überdies zweimal den englischen Superpokal.

Ein neuer Roadrunner

In München wird Sané ganz besonders durch seine Geschwindigkeit auffallen. In der Premier-League-Saison 2018/19 waren nur zwei Akteure schneller als Sané. Zeitweise wurde er mit 35,48 km/h gemessen, womit er sich in einer Liga mit seinen neuen FCB-Kollegen Kingsley Coman (35,66 km/h) und Alphonso Davies (36,51 km/h) aufhält. Letztlich kann man sich auf den Profi, welcher Ronaldinho und Lionel Messi als seine Idole bezeichnet und dessen zwei Brüder ebenfalls professionellen Fußball spielen, nur freuen.