Transfers

Bericht: Javi Martinez wird den FC Bayern im Sommer verlassen

Javier Martinez
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Laut einem Bericht der „Funke Mediengruppe“ ist eine Entscheidung bei Javi Martinez gefallen. Der spanische Mittelfeldspieler wird den FC Bayern nach acht erfolgreichen Jahren verlassen, eine Rückkehr nach Spanien scheint aktuell die wahrscheinlichste Option zu sein.

Nach dem bitteren Jahr 2012, wo der deutsche Rekordmeister in jedem wichtigen Wettbewerb Platz zwei erreichte, entschlossen sich die FCB-Verantwortlichen unter Wunsch von Jupp Heynckes 40 Millionen Euro für Javi Martinez von Athletic Bilbao zu zahlen. Ein Jahr später gewann man das Triple, Javi Martinez avancierte zum fehlenden Puzzleteil.

Erfolgsjäger Martinez – Zurück nach Bilbao?

In jedem Bayern-Jahr von Javi Martinez hieß der Meister am Ende FC Bayern. Das Zweikampfmonster war vor allem in den ersten Jahren ein unverzichtbarer Teil des defensiven Mittelfeldes. Die „Doppe-Sechs“ aus Martinez und Bastian Schweinsteiger war der Motor der erfolgreichen Mannschaft 2013. Doch nach und nach kämpfte der Spanier immer wieder mit Verletzungen, weshalb die neue, jüngere Generation um Joshua Kimmich und Leon Goretzka ihm den Rang abgelaufen hat.

Im letzten Jahr wusste Martinez in den großen Spielen gegen Dortmund und Liverpool zu überzeugen, doch aufgrund seines Verletzungspechs, lassen sich die Einsätze meist an einer Hand abzählen.

Mit Kimmich, Thiago, Goretzka, Tolisso, Cuisance und Adrian Fein geht der FCB aktuell mit sechs potenziellen Mittelfeldspielern in die neue Saison, nimmt man den flexiblen Martinez hinzu, sind es sieben.

Der Konkurrenzkampf ist zu groß, weshalb der FC Bayern dem Fan-Liebling nun die Freigabe erteilt hat. Der immer sympathische und hilfsbereite Spanier hat oft bewiesen, dass er sein Herz am rechten Fleck hat und war Schlüsselspieler, des wohl größten Erfolges der Vereinsgeschichte.