FC Bayern News

Magath über Sane: „Er hat großes Potential, dies aber nur selten gezeigt“

Leroy Sane
Foto: imago images

Mit der Verpflichtung von Leroy Sane haben sich die Bayern mit Blick auf die neue Saison in der Offensive nochmals ordentlich verstärkt. Der 24-jährige Flügelstürmer galt lange Zeit als der absolute Wunschspieler der Bayern. Während Fans und Verantwortliche den Transfer nach wie vor bejubeln, gibt es durchaus auch kritische Stimmen. Laut Ex-Bayern-Trainer Felix Magath muss Sane nun beweisen, dass er mehr als nur das Potenzial eines Top-Stars hat.

Die einen halten ihn für einen der besten Linksaußen der Welt, die anderen für einen hochtalentierten Fußballer, der noch beweisen muss, dass er einer Mannschaft langfristig helfen kann Titel zu gewinnen – die Rede ist von Leroy Sane. Der 24-jährige Flügelflitzer feiert nach knapp vier Jahren sein Comeback in der Fußball Bundesliga, neben der großen Vorfreude ist der Druck jedoch mindestens genau so groß.

„Bei Leroy Sane bin ich gespannt“

Der ehemalige Bayern-Trainer Felix Magath gehört zu denjenigen, die etwas verhalten auf die Sane-Verpflichtung des Bayern reagiert haben. Gegenüber der „BILD Zeitung“ betonte Magath, dass Sane sich in München erst noch beweisen muss: „Bei Leroy Sane bin ich gespannt. Er ist natürlich ein guter Stürmer, gar keine Frage. Ein Spieler, der dadurch auffällt, dass er auch mal mit Einzelaktionen glänzt. Aber er muss jetzt auch einmal zeigen, dass er nicht nur mit einer guten Mannschaft mitspielen kann, sondern dem FC Bayern helfen kann, die Champions League zu gewinnen“. Laut Magath hat Sane in der Vergangenheit nicht immer sein volles Potenzial ausgeschöpft: „Er hat großes Potential, dies aber nur selten gezeigt. Weder in seinen Vereinen noch in der Nationalmannschaft“.

Spannend wird es vor allem zu sehen wie Sane nach seinem Kreuzbandriss zurückkommt. Der Offensivspieler hat erst vor kurzem ein Mini-Comeback bei Manchester City gefeiert. Über 90 Minuten stand Sane zuletzt im April 2019 auf dem Platz.