FC Bayern News

Sagnol über Coman und seinen neuen Mitstreiter Sane: „Er hat keine Angst vor Konkurrenz“

Kingsley Coman
Foto: imago images

Mit der Verpflichtung von Leroy Sane wird ab der kommenden Saison der Konkurrenzkampf auf den offensiven Flügelpositionen beim FC Bayern nochmals verschärft. Vor allem Kingsley Coman wird sich beweisen müssen. Laut Ex-Bayern-Profi Willy Sagnol ist dies jedoch kein Problem für seinen 24-jährigen Landsmann.

Mit Leroy Sane und Kingsley Coman verfügt der FC Bayern über eines der besten Linksaußen-Duos der Welt. Hinzukommt Serge Gnabry auf rechts. Hansi Flick hat ab der kommenden Saison ein echtes Luxusproblem auf den offensiven Flügeln.

Viele Fans, Medien und Experten gehen davon aus, dass Coman seinen Stammplatz verlieren wird. Der 24-jährige Franzose hatte unlängst betont, dass er kein Problem mit der Verpflichtung von Sane hat. Auch der ehemalige Bayern-Profi Willy Sagnol glaubt daran, dass Coman den „Kampf“ annehmen wird.

„Ich hoffe, dass er sich langfristig durchsetzen kann“

Im Gespräch mit dem „SPORTBUZZER“ äußerte sich der 43-jährige wie folgt zur aktuellen Lage seines Landsmannes an der Isar: „Coman fühlt sich wohl bei Bayern. Er passt gut zur Vereinskultur, weil er fleißig arbeitet. „Es fehlt ihm aber, dass er als Offensivspieler noch häufiger in der Statistik auftaucht, noch mehr Tore erzielt und vorbereitet“.

In Sachen Sane, sieht Sagnol den Sommer-Neuzugang als Herausforderer von Coman: „Natürlich ist Leroy Sane ein sehr guter Spieler. Aber er war lange verletzt und wird in München noch Zeit brauchen“. Für Coman hingegen ist die Situation mit Sane nicht neu: „Coman kennt Konkurrenz gut – ob bei Paris Saint-Germain, bei Juventus Turin oder, seitdem er bei Bayern ist. Und er hat nie Angst davor gehabt“.