Transfers

Flick will Ulreich erst nach der Champions League ziehen lassen

Sven Ulreich
Foto: Thomas Eisenhuth/Bongarts/Getty Images

Sven Ulreich steht kurz vor einem Abschied beim FC Bayern. Der 31-jährige Torhüter wurde zuletzt mit mehreren Klubs aus der Bundesliga in Verbindung gebracht. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, möchte Bayern-Cheftrainer den Neuer-Ersatz jedoch erst nach der Champions League-Fortsetzung im August ziehen lassen.

Die Zeichen zwischen Sven Ulreich und dem FC Bayern stehen auf Abschied. Nach der Verpflichtung von Alexander Nübel ist Ulreich auf der Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung. Die Verantwortlichen in München möchten dem 31-jährigen keine Steine in den Weg legen, würden jedoch einen Wechsel Ende August präferieren.

Flick will Ulreich nicht vorzeitig ziehen lassen

Nach Informationen der „BILD Zeitung“ gibt es noch keine konkreten Anfragen für Ulreich. Ein Wechsel zum FC Schalke 04 hat sich zerschlagen, mangels Interesse der Knappen. Hertha BSC und der VfB Stuttgart gelten als weitere Kandidaten für einen Ulreich-Transfer im Sommer.

Wie das Blatt berichtet, möchte Bayern-Cheftrainer seinen Backup-Torhüter gerne bis Ende August behalten, so lange bis die Champions League-Saison beendet ist. Dies ist durchaus möglich, da das Transferfenster in der Bundesliga Corona-bedingt bis zum 5. Oktober geöffnet ist.