FC Bayern News

Thiago-Poker: Bayern warten weiterhin auf Angebote und forcieren eine schnelle Entscheidung

Thiago
Foto: imago images

Thiago Alcantara möchte den FC Bayern verlassen, der 29-jährige Spanier ist auf der Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung. Wie die „Sport BILD“ berichtet, beschäftigen sich mittlerweile auch die Verantwortlichen in München intensiv mit einem Abgang im Sommer. Demnach haben die Bayern-Bosse bereits die Rahmenbedingungen für einen Thiago-Transfer festgelegt. Zudem forcieren die Münchner eine schnelle Entscheidung. Konkrete Angebote liegen derzeit jedoch noch nicht vor. 

Nach sieben Jahren stehen die Zeichen zwischen Thiago und dem FC Bayern deutlich auf Abschied. Der Mittelfeldstratege hat sich überraschend gegen eine Vertragsverlängerung an der Isar entschieden und das obwohl die Münchner und der Spanier sich schon einig waren. Die „Sport BILD“ hat nun neue Details zum Thiago-Poker enthüllt.

Es liegen nach wie vor keine Angebote vor, auch nicht von Liverpool

Trotz einer grundsätzlichen Einigung ließ der 29-jährige die Verlängerung kurzfristig platzen. Wie die „Sport BILD“ berichtet, lehnte Thiago einen 4-Jahresvertrag ab, uns das obwohl die Bayern ihren ursprünglichen 3-Jahresvertrag nochmals nachgebessert haben. Laut Bayern-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge sucht Thiago eine neue Herausforderung. Die Verantwortlichen haben sich mittlerweile mit dem Gedanken angefreundet, Thiago ziehen zu lassen. Die Art und Weise wie der Spanier sich zuletzt verhalten hat gefällt den Bayern-Bossen demnach überhaupt nicht.

Der FC Liverpool wurde zuletzt als potenzieller Interessent gehandelt, vor allem Reds-Coach Jürgen Klopp soll ein großer Fan von Thiago sein. Das Problem: der englische Meister ist diesen Sommer nicht bereit zu viel Geld in neue Spieler zu investieren. Während die Bayern 40 Mio. Euro fordern, ist Liverpool nur bereit 20 Mio. Euro anzubieten.

Neben Liverpool wurden zuletzt auch Vereine wie Juventus Turin oder die beiden Top-Klubs aus Manchester mit Thiago in Verbindung gebracht. Konkrete Angebote gibt es bis dato jedoch noch nicht, auch nicht von Liverpool.

Bayern möchten schnell Klarheit

Laut der „Sport BILD“ hat Thiago mit den Bayern bereits abgeschlossen. Demnach steht sein Haus in München bereits zum Verkauf, was deutlich für einen Transfer im Sommer spricht. Auch die Münchner möchte eine schnelle Entscheidung. Grund: Erst wenn Thiago verkauft ist, können neue Transferaktivitäten geplant werden.

Zudem hängt von der Personalie Thiago ab, wie die Bayern mit den Wechsel-Kandidaten Martinez, Tolisso oder Cuisance umgehen. Sollte Thiago tatsächlich gehen, würden sich zeitgleich neue Perspektiven im Kader des FCB ergeben.