FC Bayern II

Hoffenheim macht ernst bei Sebastian Hoeneß

Sebastian Hoeneß
Foto: imago images

Verlässt Sebastian Hoeneß den FC Bayern im Sommer? Der Cheftrainer des FCB II wird derzeit mit einem Engagement bei der TSG Hoffenheim in Verbindung gebracht. Wie der „kicker“ berichtet, ist der 38-jährige die Wunschoption für den Cheftrainerposten bei den Kraichgauern.

Sebastian Hoeneß hat die Bayern-Amateure von einem vermeintlichen Abstiegskandidaten zur Meisterschaft in der 3. Liga geführt. Der 38-jährige wurde für diesen einzigartigen Erfolg zum Trainer des Jahres in der dritten Liga ausgezeichnet. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die starken Leistungen von Hoeneß Begehrlichkeiten bei der TSG Hoffenheim geweckt. Nach Informationen des „kicker“ ist dieser der Wunschkandidat für die Nachfolge von Alfred Schröder.

Traut sich Hoeneß den Sprung in die Bundesliga zu?

Wie das Fachblatt berichtet, steht Hoffenheim bereits in Kontakt mit Hoeneß und forciert einen Wechsel im Sommer. Demnach haben sich die Kraichgauer bereits für den Bayern-Trainer entschieden. Offen ist jedoch, ob Hoeneß bereit ist den Schritt in die Bundesliga zu wagen.

Im Gespräch mit der „Sport BILD“ hatte er sich zuletzt wie folgt zu seiner sportlichen Zukunft geäußert: „Ich verbinde seit Kindesbeinen Emotionen mit dem FC Bayern. Der Job hier ist ein besonderer, ein Schritt weg von hier müsste schon sehr gut durchdacht sein und perfekt passen“.

Hoffenheim hat sich in der abgelaufenen Saison für das internationale Geschäft qualifiziert und wäre sicherlich eine interessante Option für den Sohn von Dieter und Neffen von Uli Hoeneß. Hoeneß hat die Bayern-Amateure vergangenen Sommer übernommen und trainierte zuvor zwei Jahre lange die U19 der Münchner.