Transfers

Medien: Barcelona kann sich einen Alaba-Transfer diesen Sommer nicht leisten

David Alaba
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge ist der FC Barcelona ein mögliches Wechselziel für David Alaba. Auch die Katalanen beschäftigen sich schon seit geraumer Zeit mit dem 28-jährigen Österreicher. Wie die „Mundo Deportivo“ berichtet, ist ein Transfer diesen Sommer aufgrund der finanziellen Rahmenbedingungen jedoch ausgeschlossen.

Real Madrid oder FC Barcelona, diese beiden Vereinen gelten als absolute Wunschklubs von David Alaba. Zumindest die Katalanen sind diesen Sommer jedoch nicht in der Lage den Defensiv-Allrounder zu verpflichten.

Alaba ist für Barca zu teuer

Wie die spanische „Mundo Deportivo“ berichtet, hat Barca schon seit Jahren großes Interesse an dem Österreicher. Einen Transfer in diesem Sommer können sich die Spanier jedoch nicht leisten. Demnach ist das Paket aus Ablöse und Gehalt finanziell derzeit nicht zu stemmen.

Medienberichten zufolge liegt die Schmerzgrenze der Bayern bei 40-50 Mio. Euro für den Defensiv-Allrounder. Dieser selbst soll zudem 20 Mio. Jahresgehalt fordern. Barca wäre jedoch im Sommer 2021 bereit Alaba ablösefrei zu verpflichten. Dieses Szenario schließen jedoch die Verantwortlichen an der Säbener Straße kategorisch aus.