Champions League

Mit Klose und Cyber-Training: Bayern startet in die CL-Vorbereitung

FC Bayern Training
Foto: imago images

Nach dem Double-Gewinn und einem zweiwöchigen Kurzurlaub startet der FC Bayern am heutigen Montag mit der Vorbereitung auf den Champions League-Restart Anfang August. Corona-bedingt werden die Münchner zunächst mit einem Cyber-Training beginnen. Neben den Neuzugängen wird auch erstmals Miroslav Klose als neuer Flick-Co-Trainer mit von der Partie sein.

Der CL-Fahrplan der Bayern steht bereits seit geraumer Zeit fest. Nach der kurzen Verschnaufpause werden sich die Bayern-Profis und der Betreuerstab am Montag zunächst einem Corona-Test unterziehen, bevor man am Dienstag und Mittwoch die ersten Cyber-Trainings absolvieren wird. Von Donnerstag bis Samstag stehen die ersten Trainingseinheiten in Kleingruppen an, bevor man planmäßig ab dem 26. Juli wieder mit dem regulären Teamtraining starten wird.

Klose und Neuzugänge steigen ein

Die drei Sommer-Neuzugänge Leroy Sane (Manchester City), Tanguy Nianzou (Paris Saint-Germain) und Alexander Nübel (FC Schalke) werden diese Woche gemeinsam mit der Mannschaft trainieren. Zum Ende der Woche wird es jedoch aller Voraussicht nach einer Abspaltung geben, bei der die CL-Teilnehmer trainieren werden.

Laut dem „kicker“ wird auch Miroslav Klose diese Woche zu der Profimannschaft stoßen. Der ehemalige FCB-Profi ist seit 1. Juli offiziell neuer Co-Trainer von Flick und feiert diese Woche seinen Einstand. Klose wird laut dem Fachmagazin jedoch nicht am CL-Finalturnier in Lissabon teilnehmen, sondern mit den Neuzugängen und Talenten an der Säbener Straße trainieren.