FC Bayern News

Medien: Bayern ist diesen Sommer nur noch auf der Suche nach entwicklungsfähigen Talenten

Hasan Salihamidzic
Foto: imago images

Mit Leroy Sane hat der FC Bayern diesen Sommer bereits einen Top-Transfer unter Dach und Fach gebracht. Ob es einen weiteren geben wird ist fraglich. Wie die „Sport BILD“ berichtet, sind die Münchner weiterhin aktiv auf dem Transfermarkt, der Fokus liegt jedoch ganz klar auf jungen, vielversprechenden Nachwuchstalenten.

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten mit zahlreichen Spielern in Verbindung gebracht. Neben Leroy Sane galten die Münchner lange Zeit auch als Abnehmer für Timo Werner und Kai Havertz. Während Werner sich für den FC Chelsea entschieden hat, steht auch Havertz kurz vor einem Wechsel zu den Blues.

Die Verantwortlichen an der Säbener Straße hatten zuletzt immer wieder betont, dass man sich diesen Sommer mit „Mega-Deals“ zurückhalten wird. Nach Informationen der „Sport BILD“ liegt der Fokus auf entwicklungsfähigen Talenten.

Dest, Hepburn, Pedri & Co.

Mit Tanguy Nianzou hat sich der FC Bayern bereits eines der vielversprechendsten Nachwuchstalente Frankreichs gesichert. Neben dem Defensiv-Allrounder könnte noch das eine oder andere hinzukommen. Vor allem hinten rechts haben die Bayern noch Bedarf. Hansi Flick sucht noch einen Backup für Stamm-Rechtsverteidiger Benjamin Pavard. Der 19-jährige Sergino Dest soll demnach ganz weit oben auf der Wunschliste der Bayern stehen. Das Problem: Ajax fordert 25-30 Mio. Euro für den Youngster.

Auch für das zentrale Mittelfeld suchen die Münchner laut dem „kicker“ nach personeller Verstärkung, unabhängig davon ob Thiago geht oder bleibt. Wie die „Sport BILD“ berichtet soll der Kader mit kostengünstigen Talenten ergänzt werden.

Neben Dest wurde zuletzt der spanische Junioren-Nationalspieler Pedri vom FC Barcelona an der Isar gehandelt. Genauso wie der 16-jährige Barry Hepburn von Celtic Glasgow.