Transfers

Bayern-Interesse an Aarons wird konkreter

Max Aarons
Foto: Molly Darlington/Pool/ Getty Images

Laut Medienberichten ist Sergino Dest nicht mehr der Favorit für die Rechtsverteidiger-Position beim FC Bayern. Max Aarons von Norwich City soll sich in den Fokus der FC Bayern-Verantwortlichen gespielt und Interesse erweckt haben.

Mit Benjamin Pavard und Alvaro Odriozola stehen aktuell zwei Rechtsverteidiger im Kader des FC Bayern. Während der Franzose mit einer Verletzung vorerst ausfällt, konnte der Spanier, der in der Winterpause auf Leihbasis von Real Madrid gekommen ist, noch nicht überzeugen und wird am Saisonende den deutschen Rekordmeister verlassen. Hasan Salihamidzic würde gerne einen weiteren Rechtsverteidiger verpflichten.

Verstärktes Interesse an Aarons – Ablöse bei 20 Millionen Euro?

Nachdem „Sky Sport News HD“ als erstes über das Interesse des FC Bayern an dem Rechtsverteidiger von Norwich City berichtete, zog die „Bild“ nun nach. Auch wenn weiterhin Sergino Dest von Ajax Amsterdam auf der Liste steht, wird nun auch ein Transfer des jungen Engländers in Betracht gezogen.

Gesucht wird nach einem Back-Up für Benjamin Pavard. Der Franzose spielte sich unter Hansi Flick in der Startelf fest und kannte die Position bereits aus der Nationalmannschaft. Mit einer Bänderverletzung fällt der Weltmeister von 2018 zunächst aus, weshalb Flick in der restlichen Saison wohl auf seine Dienste verzichten muss. Die Verletzung macht deutlich, dass auf der vakanten Position noch einmal nachgebessert werden muss.

Aarons stieg mit Norwich zwar in die Championship ab, doch auf der Insel konnte sich der 20-Jährige einen Namen machen. Vor ein paar Monaten wurde auch Borussia Dortmund Interesse nachgesagt, doch der BVB entschied sich für einen Transfer von Thomas Meunier.