Transfers

Medien: Die Wege von Bayern und Tolisso werden sich in diesem Sommer trennen

Corentin Tolisso
Foto: Julian Finney/Getty Images

Corentin Tolisso ist einer der Verlierer der abgelaufenen Saison. Laut Medienberichten würde der Spieler den Verein gerne verlassen, während der Klub von einem Verkauf nicht abgeneigt ist. Ein Tauschdeal mit Marcelo Brozovic von Inter Mailand wurde bisher noch nicht konkretisiert.

Weder unter Niko Kovac, noch unter Hansi Flick konnte sich der Franzose in der Startelf des FC Bayern festsetzen. Immer wieder warfen ihn Verletzungen zurück, weshalb der 25-Jährige sein unbestrittenes Potenzial nie voll zur Geltung bringen konnte. Der Spieler forciert einen Tapetenwechsel, um bei einem neuen Verein angreifen zu können.

Tolisso – Tausch mit Brozovic (noch) nicht konkret

Laut einem Bericht von „Sky Sport News HD“ steht die Entscheidung in der Personalie Corentin Tolisso fest. Der Spieler sieht keine Perspektive, sich in München durchsetzen zu können, während der Verein von einem Verkauf nicht abgeneigt ist.

Zuletzt hieß es, dass ein Verbleib des Franzosen – angesichts des vollen Terminkalenders – essentiell sei. Sollte Thiago den deutschen Rekordmeister noch in diesem Sommer verlassen – und danach sieht es aktuell aus – besäße Tolisso doch noch einmal die Chance, sich durchsetzen zu können. Zwar besitzen Joshua Kimmich und Leon Goretzka einen Stammplatz im zentralen Mittelfeld, doch als erste Alternative könnte der Weltmeister zum Zuge kommen.

Konkrete Angebote seien bei den Verantwortlichen des FC Bayern noch nicht eingegangen. Zuletzt hielt sich das Gerücht, dass Tolisso im Tausch mit Marcelo Brozovic zu Inter Mailand wechseln könnte. Bisher wurden darüber aber noch keine Gespräche geführt.