FC Bayern News

Medien: Hernandez-Verbleib beim FC Bayern steht weiterhin auf der Kippe

Lucas Hernandez
Foto: imago images

In den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Gerüchte rund um Lucas Hernandez und dessen sportliche Zukunft beim FC Bayern. Auch wenn die Verantwortlichen in München dem Franzosen zuletzt demonstrativ den Rücken gestärkt haben, ist der 24-jährige aktuellen Berichten zufolge weiterhin ein Wackelkandidat an der Isar.

Anfang Juli hatte FCB-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge gegenüber „SPORT1“ betont, dass die Bayern Lucas Hernandez nach einem schweren ersten Jahr in München noch eine Chance geben werden um dessen Klasse zu zeigen. Der 64-jährige verriet zudem, dass ein Transfer im Sommer nicht geplant sei. Nach Informationen des „kicker“ ist die Zukunft des 25-jährigen Franzosen an der Säbener Straße dennoch nicht gesichert.

Was machen die Bayern mit dem einstigen Königstransfer Hernandez?

Wie das Fachblatt berichtet, hat ist es alles andere als sicher, dass Hernandez in der kommenden Saison das Trikot des FC Bayern tragen wird. Der Konkurrenzkampf in der Viererkette ist immens und der 80 Mio. Euro Rekordtransfer spielt derzeit unter Hansi Flick keine tragende Rolle. Der dauerhafte Verbleib von David Alaba im Abwehrzentrum, das Comeback von Niklas Süle und die Verpflichtung von Tanguy Nianzou erhöhen den Druck nochmals. Zudem: Sollte Jerome Boateng in München bleiben buhlen fünf Spieler um zwei Plätze in der Innenverteidigung.

Ein Transfer im Sommer gestaltet sich jedoch äußerst schwierig. Die Bayern sind sicherlich nicht gewillt allzu große finanzielle Einbußen hinzunehmen bei einem Hernandez-Verkauf, somit müsste sich erst einmal ein Verein finden, der bereit ist 70-80 Mio. Euro für den Weltmeister zu bezahlen.