FC Bayern News

Salihamidzic bestätigt: Havertz-Transfer zum FC Bayern platzte aufgrund finanzieller Gründe

Kai Havertz
Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern galt lange Zeit als Top-Favorit auf die Verpflichtung von Kai Havertz. Die Münchner haben sich diesen Sommer jedoch aus dem Transferpoker um den 21-jährigen Shootingstar zurückgezogen. Laut Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic waren einzig und allein finanzielle Gründe dafür verantwortlich.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht Kai Havertz kurz vor einem Wechsel zum FC Chelsea. Der deutsche Nationalspieler soll sich mit den Blues bereits einig sein, es fehlt nur noch eine Einigung zwischen Bayer Leverkusen und den Londonern.

Noch vor wenigen Monaten war der FC Bayern ebenfalls an Havertz dran, doch die Corona-Krise und das selbst auferlegte „Sparprogramm“ haben dafür gesorgt, dass die Münchner Abstand von einer Verpflichtung diesen Sommer genommen haben.

„Dass wir Kai sehr schätzen, weiß ja jeder“

Beim TV-Sender „Sky“ äußerte sich Hasan Salihamidzic über den „geplatzten“ Havertz-Deal: „Dass wir Kai sehr schätzen, weiß ja jeder. Er hat enorme Qualität. Wir haben jetzt einige Spieler verpflichtet. Sie wissen, in welchen Zeiten wir jetzt leben. Deswegen ist das nicht so einfach, heutzutage diese riesigen Summen zu bezahlen“. Der 43-jährige betonte zudem, dass der ausbleibende Transfer von Havertz nur auf die finanziellen Einbußen der Corona-Krise zurückzuführen sind und nichts der mit der Qualität des Spielers zu tun haben.