Champions League

Quique Setien mit Kampfansage an den FC Bayern: „Sie sind stark, aber wir auch“

Quique Setien
Foto: PAU BARRENA/AFP via Getty Images

Am kommenden Freitag erwartet der FC Bayern den FC Barcelona in Lissabon, um den Einzug in das Champions League-Halbfinale auszuspielen. Beide Mannschaften machten am Samstag die Endrunde perfekt, in der Nuancen über Weiterkommen und Ausscheiden entscheiden werden.

Auf Bayern-Seite hörte man viel Vorfreude für kommenden Freitag heraus. David Alaba sprach, dass er bereits jetzt „sehr aufgeregt“ sei. Angesichts der letzten Monate, der FC Bayern ist im Jahre 2020 in Pflichtspielen noch ohne Niederlage, könne man mit Vorfreude nach Lissabon fahren und mit Barcelona mithalten.

„Es gibt keinen Favoriten“

Nach einer eher enttäuschenden Saison hofft der FC Barcelona auf ein Happy End in der Champions League. Sergi Roberto ist sich der Aufgabe gegen den deutschen Meister bewusst, verweist aber auch darauf, dass es keinen Favoriten gibt. „Jedes Spiel schreibt seine eigene Geschichte, das gilt, aufgrund dieses Modus, mehr als sonst. Es gibt in diesem Jahr keine Favoriten in der Champions League, jeder kann dieses eine Spiel gewinnen oder verlieren. Jedes Spiel wird sich wie ein Finale anfühlen.“

Cheftrainer Quique Setien, dem ein angespanntes Verhältnis zu seinem Spielern zugeschrieben wird, hat Respekt vor der Qualität des FCB. „Es wird eine schwere Aufgabe für uns, weil sie eine großartige Saison spielen und ihr Duell gegen Chelsea dominiert haben.“ Noch nie gelang es einer Mannschaft, die ersten acht Spiele einer Champions League-Saison zu gewinnen. Trotzdem glaubt der 61-Jährige an Chancen für seine Mannschaft. „Es wird schwierig für uns, aber auch für sie. Sie sind ein exzellentes Team, aber das sind wir auch.“