Champions League

Müller warnt vor Barcelona: „Alles kann passieren“

Thomas Müller
Foto: KAI PFAFFENBACH/POOL/AFP via Getty Images

Mit einem 4:1 Sieg gegen Chelsea löste der FC Bayern das Ticket für die Champions League-Endrunde und wird am kommenden Freitag auf den FC Barcelona im Viertelfinale treffen. Die Vorzeichen sind nicht klar bestimmt, doch in der öffentlichen Wahrnehmung geht der deutsche Rekordmeister als leichter Favorit in die Partie. Thomas Müller warnt aber, dass in einem Spiel alles passieren kann.

Wenn der FC Bayern in der Vergangenheit auf Barcelona traf, war Spektakel garantiert. 2009 schossen die Katalanen den FCB aus dem Stadion, 2013 folgte die große Rache mit einem Gesamtergebnis von 7:0, 2015 spielte Lionel Messi Boateng schwindelig und sicherte der „Blaugrana“ den Einzug in die nächste Runde. Doch im Vergleich zu den Spielern von damals, entscheidet dieses mal nur ein Spiel über das Weiterkommen.

„Es kommt auf mehr als nur Talent an“

Vor dem Duell gegen Barcelona äußerte sich Bayern-Urgestein Thomas Müller über die anstehende Aufgabe. „Wir gehen in die meisten Spiele als Favorit, aber wir müssen diese Partien für uns entscheiden. Es kommt auf mehr als nur Talent an.“

Der geänderte Modus kann für noch mehr Überraschungen sorgen. Die Tagesform ist wichtiger denn je. „In einem Spiel kann alles passieren, auch wenn Barcelona Probleme hatte.“ Als einziges Top-Team ist der FCB 2020 noch ohne Niederlage, doch diese Serie kann auf einmal wertlos sein, wenn man nicht sein Level erreicht. „Unser Lauf ist nichts mehr wert, wenn wir unser Level und unsere Form nicht erreichen.“