Transfers

Es wird konkret: Liverpool nimmt wegen Thiago Kontakt zum FC Bayern auf

Thiago
Foto: imago images

Thiago galt lange als einer der Gewinner der Anstellung von Hansi Flick als Cheftrainer. Dennoch lehnte der Spanier eine Vertragsverlängerung ab, da er gegen Ende seiner Karriere noch einmal etwas neues ausprobieren möchte. Liverpool schnuppert die Chance und soll Kontakt zum FC Bayern aufgenommen haben, so Bild-Informationen.

Dem Bericht zufolge soll sich der Spanier bereits mit den „Reds“ geeinigt haben. Thiago will nach der LaLiga und der Bundesliga eine weitere Liga kennenlernen, die Premier League sieht er als vermeintlich letzte Station optimal an. Doch zunächst wird sich der 29-Jährige mit seiner aktuellen Mannschaft auf die Champions-League-Endrunde vorbereiten, der Titelgewinn ist im Blick.

Thiago – Der Poker um die Ablösesumme

Fraglich ist es jedoch weiterhin, für wie viel der Mittelfeldspieler wechselt. Der FC Bayern bleibt bei den Forderungen hart und will weiterhin 30-40 Millionen Euro für den 29-Jährigen haben. Liverpool, die angekündigt haben, keine großen Investitionen auf dem Transfermarkt tätigen zu wollen, scheint die Ablöse aber zu hoch zu sein.

Der Poker um die Ablösesumme startet nun. Die erste offizielle Kontaktaufnahme ist erfolgt und es bleibt abzuwarten, ob der FC Bayern – wie bei verdienten Spieler üblich – die Forderungen nach unten senkt, oder weiterhin stur bleibt.

Thiago’s move to Liverpool is getting closer. The Premier League champions have made the first official contact with Hasan Salihamidžić. Thiago and LFC already have an agreement in principle. Bayern want a fee between €30m and €40m [Bild] pic.twitter.com/ZTqg3AXmCe