Champions League

Bayern-Gala wird zum Zuschauermagnet: Sky mit Tagessieg dank FCB-Torfestival

Sky
Foto: imago images

Das 8:2 am gestrigen Freitag war insbesondere eins: Ein Spektakel. Der FC Bayern schoss den großen Klub aus Katalonien aus dem Stadion und erregte international hohes Ansehen für die dargestellte Leistung. Es war eines der Spiele, an das man sich auch in fünfzig Jahren noch erinnern wird. Auch für den Sender „Sky“ sollte der Abend erfolgreich gewesen sein.

Der Pay-TV-Sender, der ein Vorgriffsrecht in den Viertelfinals gegenüber DAZN besitzt, sicherte sich – wenig überraschend -das wohl prestigeträchtigste Duell der letzten acht. „Sky“ durfte das Spiel exklusiv zeigen und lag mit der Entscheidung goldrichtig.

Fast 700.000 Zuschauer mehr als bei RBL – Atletico

Wie das Medienmagazin „DWDL“ auswertete, sicherte sich „Sky“ bei der Zielgruppe den Tagessieg. Knapp 1,53 Millionen Zuschauer verfolgten die Demontage des ehemaligen spanischen Meister. Gegenüber der Partie von RB Leipzig am Vortag schalteten noch einmal 700.000 Zuschauer mehr ein. Bei insgesamt 780.000 Zuschauern in der Zielgruppe, also zwischen den 14 und 49-Jährigen sicherte sich Sky den Tagessieg noch vor RTL, Sat. 1 und Pro Sieben.

Insgesamt lag der Marktanteil bei 11,6 Prozent. Wahnsinn, wenn man bedenkt, dass man für Sky ein Abo brauch. Bei einer Free-TV Übertragung wären die Zahlen noch einmal mehr in die Höhe geschossen. Wäre das Spiel im freien Fernsehen verfügbar gewesen, so hätte man den Gesamtsieg angreifen können. Diesen sicherte sich so aber die ZDF-Krimiserie „Ein Fall für Zwei“.