Champions League

Coman vor dem CL-Finale gegen PSG: „Es wird ein offenes Match mit vielen Toren“

Kingsley Coman
Foto: imago images

FCB-Flügelflitzer Kingsley Coman hat sich vor dem CL-Finale gegen Paris Saint-Germain über das Wiedersehen mit seinen ehemaligen Kollegen geäußert. Der 24-jährige Franzose rechnet mit einem offenen Schlagabtausch und vielen Toren.

Für Kingsley Coman wird das CL-Finale am kommenden Sonntag ein ganz besonderes Spiel. Es ist nicht nur das erste Endspiel in der Königsklasse für den Flügelstürmer, Coman trifft zudem auf seinen Jugendklub Paris Saint-Germain. Im Gespräch mit französischen Medien hat sich der 24-jährige über das bevorstehende Spiel geäußert und seine Einschätzung abgegeben.

„Werde meinen Mitspielern so viele Tipps wie möglich geben“

Coman hat einst den Sprung von der PSG-Jugend bis zu den Profis geschafft. 2014 wechselte dieser gerade einmal 18 Jahren zu Juventus Turin und ein Jahr später folgte der Transfer zum FC Bayern. Der französische Nationalspieler hat mit vielen PSG-Spielern zusammengespielt und verfügt damit über „Insiderwissen“ welches er gewinnbringend für den FCB einsetzen möchte: „Ich habe schon oft mit ihnen zusammengespielt und werde meinen Mitspielern so viele Tipps wie möglich geben“.

Der Linksaußen betonte zudem, dass es wichtig sei, dass die Bayern ihr eigenes Spiel aufziehen können: „Wir müssen versuchen, ihn unter Druck zu setzen, so dass er so wenig Ballkontakte wie möglich hat“. Coman hat vor allem Respekt vor der PSG-Defensive, diese sei „die beste in dieser Champions-League-Saison“. Dennoch rechnet er mit einem vielen Toren: „Wir wissen, dass es schwer wird, es wird ein offenes Match mit vielen Toren“.

Coman saß zuletzt gegen Barcelona und Lyon zuletzt „nur“ auf der Ersatzbank. Der Franzose hofft auf einen Startplatz gegen seinen Ex-Klub.