Champions League

Tuchel vor dem CL-Finale gegen die Bayern: „Das wird ein hartes Stück Arbeit“

Thomas Tuchel
Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images

Auch Thomas Tuchel hat sich am Samstag auf der Abschluss-PK über das morgige CL-Finale gegen den FC Bayern geäußert. Der PSG-Coach hat großen Respekt vor den Münchner und erwartet ein sehr intensives Spiel.

Genau wie für Hansi Flick ist das morgige Finale in der UEFA Champions League das erste große internationale Endspiel für Thomas Tuchel. Der 46-jährige stand in den vergangenen Monaten unter immensen Druck in Paris und wurde immer wieder mit einem vorzeitigen Abschied in Verbindung gebracht. Auf der Abschluss-PK vor dem CL-Finale gegen die Bayern betonte Tuchel, dass dies eine sehr „große Herausforderung“ für ihn persönlich sei.

Der Respekt vor den Bayern ist groß wie Tuchel betonte: „Wir erwarten ein sehr intensives Spiel. Die Bayern sind das höchste Niveau in Europa. Wir erwarten ein sehr intensives Spiel aber wir fühlen uns vorbereitet“.

Tuchel rechnet mit keinen Überraschungen beim FC Bayern

In Sachen Personal und Startaufstellung rechnet Tuchel mit keinerlei Veränderungen: „Um ehrlich zu sein, hätte ich vor dem Training der Bayern angenommen, dass Pavard als Rechtsverteidiger spielt und Kimmich im Mittelfeld anfangen würde. Aber nachdem ich die Fotos ihres Trainings gesehen habe, glaube ich nicht, dass sie versuchen uns zu verwirssen. Ich denke sie werden die gleiche Elf behalten“.

Bei Paris haben sich mit Keylor Navas, Marco Verratti und Idrissa Gueye drei Spieler für das CL-Finale fit gemeldet. Ob und wer morgen jedoch tatsächlich spielt und von Anfang an ran darf ließ Tuchel offen: „Keylor wird einen Test im Training haben, dann werden wir entscheiden ob er spielen kann. Verratti und Gueye sind wieder im Training und verfügbar. Marcos Verletzung ist ein Schlag, nicht muskulös. Es ist eine Frage ob er Schmerzen hat. Er kann nicht 120min spielen. Wir werden morgen entscheiden ob er anfängt“.