Transfers

Bericht: Bayern legt Preisschild für Javi Martinez fest

Javi Martinez
Foto: MIGUEL A. LOPES/POOL/AFP via Getty Images

Javi Martinez wird den FC Bayern diesen Sommer aller Voraussicht nach verlassen. Wie der „kicker“ berichtet haben die Verantwortlichen in München ein Preisschild für einen Transfer festgelegt. Gerüchten zufolge gibt es derzeit drei konkrete Interessenten für den Spanier.

Mit dem Triple hat Javi Martinez seine erste Saison beim FC Bayern beendet und mit dem Triple wird sich der Defensiv-Allrounder mit sehr Wahrscheinlichkeit auch vom deutschen Rekordmeister verabschieden. Nach acht sehr erfolgreichen Jahren stehen die Zeichen deutlich auf Abschied.

Bayern fordern 10 Mio. Euro für Martinez

Der 31-jährige Spanier ist vertraglich nur noch bis 2021 an den FCB gebunden und spielt sportlich keine tragende Rolle mehr unter Hansi Flick. Sollte ein passendes Angebot für Martinez eintreffen, werden die Bayern-Bosse dem Defensiv-Spezialisten sicherlich keine Steine in den Weg legen.

Nach Informationen des „kicker“ fordern die Bayern eine Ablöse in Höhe von 10 Mio. Euro. und sehen darin eine „akzeptable Transferentschädigung“. Der aktuelle Marktwert von Martinez liegt bei 13 Mio. Euro laut transfermarkt.de.

An Interessenten für den Basken mangelt es Gerüchten zufolge nicht. Neben seinem Ex-Klub Athletic Bilbao, sollen auch der AC Florenz und Stade Rennes an Martinez dran sein. Dieser hatte zuletzt betont, dass er sich nach dem CL-Finalturnier mit den Verantwortlichen zusammensetzen wird, um seine Zukunft zu besprechen.