Transfers

Die Bayern warten auf ein Thiago-Angebot: „Liverpool hat sich bislang noch nicht gemeldet“

Thiago
Foto: imago images

Thiago Alcantara wird den FC Bayern diesen Sommer aller Voraussicht nach in Richtung FC Liverpool verlassen. Auch FCB-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge rechnet fest mit einem Abschied. Laut dem 64-jährigen gab es bis dato aber nach wie vor keinen Kontakt zu den Reds.

Nach sieben Jahren hat Thiago und vielen Versuchen hat Thiago ausgerechnet in seinem (voraussichtlich) letzten Spiel den größten Triumph mit dem FC Bayern gefeiert. Der CL-Titelgewinn ist ein passendes Abschiedsgeschenk des Spaniers. Es ist ein offenes Geheimnis, dass der 29-jährige den Rekordmeister verlassen wird. Alles deutet daraufhin, dass es ihn nach England zum FC Liverpool zieht. Die Reds lassen sich jedoch Zeit bei dem Transfer.

„Es sieht schon sehr nach Abschied aus“

Auch wenn Hansi Flick nach dem CL-Finale betonte, dass sich Thiago noch nicht entschieden hat wie es kommende Saison weitergeht, ist ein Verbleib an der Isar so gut wie ausgeschlossen. Bayern-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich im Gespräch mit der „BILD Zeitung“ wie folgt dazu: “ Wir hatten gestern noch den Termin mit unseren Angestellten und da war seine ganze Familie da und sie ist in großer Nostalgie über den Platz gelustwandelt, würde ich fast sagen. Das sah schon sehr nach Abschied aus, als wenn er sich entschieden hat“.

Der 64-jährige verriet jedoch, dass es nach wie vor keine Gespräche zwischen den Bayern und Liverpool gab: „Wir haben immer viel gelesen über Liverpool, aber gemeldet haben sie sich bisher auch noch nicht“.

Medienberichten zufolge bereiten die Reds derzeit ein Angebot in Höhe von 15 Mio. Euro für Thiago vor. Die Münchner fordern indes 25-30 Mio. Euro. Thiago hingegen soll sich mit dem englischen Rekordmeister bereits auf einen 4-Jahresvertrag verständigt haben.