Transfers

Klopp über möglichen Thiago-Transfer: „Aufgrund von Covid-19 muss man fünf Mal darüber nachdenken“

Thiago
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge steht Thiago Alcantara kurz vor einem Wechsel zum FC Liverpool. Der 29-jährige Spanier soll sich mit den Reds bereits einig sein, es fehlt jedoch noch eine Einigung zwischen den Bayern und Liverpool. LFC-Coach Jürgen Klopp zeigte sich diese Woche äußerst zurückhaltend in Sachen Neuzugänge beim englischen Meister.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass sich der FC Liverpool intensiv mit der Personalie Thiago beschäftigt. Auch wenn der Spanier nicht unbedingt in die Transferstrategie der Reds passt, besteht diesen Sommer eine einmalige Chance den Mittelfeldstrategen zu verpflichten. Zumal Thiago selbst einen Wechsel an die Anfield Road bevorzugt.

Jürgen Klopp hat sich diese Woche über möglich Neuzugänge beim englischen Meister geäußert und zeigte sich dabei sehr zurückhaltend. Klopp verwies dabei auf die aktuelle Krisensituation.

„Es gibt viele interessante Spieler“

Im Gespräch mit „Servus TV“ äußerte sich der 53-jährige auch zu an den anhaltenden Gerüchten rund um Thiago: „Es gibt viele interessante Spieler, aber wenn jemand für uns interessant ist, kann ich das momentan nicht sagen“. Laut Klopp ist es derzeit sehr schwer solche Transfers abzuwickeln: „Aufgrund von Covid-19 muss man fünf Mal darüber nachdenken, was man kann und was man nicht kann“.

Gerüchten zufolge ist Liverpool nicht bereit die Ablöseforderungen der Bayern zu erfüllen. Während die Münchner 30-40 Mio. Euro fordern, liegt die Schmerzgrenze der Engländer lediglich bei 15 Mio. Euro. Auch wenn die Bayern Thiago aufgrund seiner Vertragslaufzeit diesen Sommer verkaufen möchte, wird es laut Klubchef Karl-Heinz Rummenigge keinen „Summer Sale“ an der Isar geben.