Champions League

CL-Sieger ohne Superstar? Markwertanalyse unterstreicht Teamleistung des FC Bayern

FC Bayern CL-Sieger 2020
Foto: Manu Fernandez/Pool via Getty Images

Mit elf Siegen aus elf Spielen hat der FC Bayern die perfekte CL-Saison absolviert und sich vollkommen verdient den Henkelpott gesichert. Eine aktuelle Markwertanalyse von „Tifosy Capital & Advisory“ belegt nun, dass die Münchner ohne „Superstars“ die Königsklasse gewonnen haben.

Karl-Heinz Rummenigge betonte zuletzt im Gespräch mit der „BILD Zeitung“, dass die Bayern in der vergangenen Saison sehr stark vom qualitativ besetzten Kader profitiert haben. Laut dem 64-jährigen braucht man mittlerweile 17-18 Spieler um Titel wie die Champions League zu gewinnen und nicht nur eine starke erste Elf.

Eine aktuelle Markwertanalyse von „Tifosy Capital & Advisory“ belegt die Aussagen von Rummenigge und zeigt auf, dass die Münchner faktisch ohne „Superstars“ die Königsklasse gewonnen haben.

Nur Kimmich ist in den Top 20 ist der werstvollste Bayern-Spieler

„Tifosy Capital & Advisory“ hat eine Auflistung mit den 40 wertvollsten Spielern erstellt die im Achtelfinale der UEFA Champions League im Einsatz waren. Kurioserweise hat mit Joshua Kimmich (75 Mio. Euro) nur eine Bayern-Spieler den Sprung in die Top 20 geschafft. Insgesamt sind nur vier FCB-Profis in den Top 40 vertreten.

CL-Finalist Paris Saint-Germain hingegen stellt mit Kylian Mbappe (180 Mio. Euro) den wertvollsten Spieler im Ranking, Neymar liegt mit 128 Mio. Euro auf Rang 3. Interessant ist zudem: Der FC Liverpool musste bereits im Achtelfinale die Segel streichen, ist jedoch vier Spieler in den Top 20 vertreten.