Transfers

Zu teuer für die Bayern? Inter fordert 40 Mio. Euro für Brozovic

Marcelo Brozovic
Foto: imago images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit Marcelo Brozovic in Verbindung gebracht. Wie die „Gazetta dello Sport“ berichtet, hat Inter Mailand nun ein Preisschild für den Kroaten festgelegt.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der FC Bayern auf der Suche nach einem neuen zentralen Mittelfeldspieler ist. Grund: Mit Thiago und Javi Martinez werden diesen Sommer aller Voraussicht nach zwei Spieler die Münchner auf dieser Position verlassen.

Mit Marcelo Brozovic hat der deutsche Rekordmeister bereits einen geeigneten Kandidaten gefunden. Das Problem: Der 27-jährige könnte dem FCB zu teuer sein.

Interesse ja, Verhandlungen nein

Nach Informationen der „Gazzetta dello Sport“ haben die Bayern tatsächlich Interesse an Brozovic, es gab bis dato jedoch keinerlei konkreten Kontakt zu Inter oder dem Spieler.

Zudem soll das Blatt erfahren haben, dass die Italiener 40 Mio. Euro für den kroatischen Nationalspieler fordern. Mit Blick auf dessen aktuellen Marktwert von 48 Mio. Euro wäre dies durchaus ein attraktives Preis. Dennoch könnte dies einen Transfer zum FC Bayern verhindern, da die Münchner nicht gewillt sind diesen Sommer solche Summen zu investieren. Voraussetzung dafür wäre ein Verkauf von Thiago in gleicher Größenordnung.

Neben den Bayern soll auch Paris Saint-Germain Interesse an Marcelo Brozovic haben.