Transfers

Medien: ManUnited hat kein Angebot für Thiago abgegeben – Liverpool ist weiterhin in der Pole Position

Thiago
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge forciert Manchester United derzeit eine Verpflichtung von Thiago Alcantara. Gerüchten zufolge haben die Red Devils bereits ein Angebot in Höhe von 30 Mio. Euro für den Spanier abgegeben. Diese Meldungen wurden nun von der „Sport BILD“ dementiert.

Der Thiago-Poker geht in die heiße Phase. Karl-Heinz Rummenigge hatte unlängst betont, dass die Bayern davon ausgehen in den kommenden Tagen ein Angebot für den wechselwilligen Spanier zu erhalten. Von welchem Verein wollte der 64-jährige indes nicht verraten.

Vieles deutet daraufhin, dass der FC Liverpool einen Anlauf starten wird um Thiago zu verpflichten. Aber auch Manchester United wird seit kurzem ein konkretes Interesse nachgesagt.

Liverpool und Bayern befinden sich weiterhin in Gesprächen

Laut „Sport BILD“-Chefreporter Christian Falk hat Manchester United bis dato noch kein offizielles Angebot für Thiago abgegeben. Am Montag machten Meldungen die Runde, dass United den Münchner 30 Mio. Euro anbietet und der Rekordmeister das Angebot bereits angenommen hätte.

Nach Informationen von Falk befinden sich Liverpool und die Münchner weiterhin in Gesprächen. Zudem sind die Red Devils der Favorit auf eine Thiago-Verpflichtung, wie „Sport BILD“-Reporter Tobias Altschäffl berichtet.