Transfers

Medien: Hickey-Transfer zum FC Bayern ist endgültig geplatzt

Foto: Mark Runnacles/Getty Images

Der FC Bayern hat das Tauziehen um das schottische Top-Talent Aaron Hickey scheinbar verloren. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat sich der Linksverteidiger gegen die Münchner und für den FC Bologna entschieden.

Während die Bayern mit Tanguy Nianzou bereits ein vielversprechendes Nachwuchstalent diesen Sommer verpflichtet haben, scheint der zweite Transfer-Coup mit dem Schotten Aaron Hickey geplatzt zu sein. Die Münchner wurde in den vergangenen Wochen intensiv mit dem 18-jährigen Youngster in Verbindung gebracht, der Außenverteidiger hat den Bayern nun jedoch allen Anschein nach eine Absage erteilt.

Hickey zieht es in die Serie A

Wie der schottische „Herald“ und die „Glasgow Times“ übereinstimmenden berichten, hat sich Hickey gegen die Bayern und für den FC Bologna entschieden. Obwohl der Linksverteidiger vor kurzem persönlich in München war, um sich das Konzept des deutschen Rekordmeisters anzuhören, hat ihn dieses scheinbar nicht wirklich überzeugt. Der Schotte glaubt daran, dass sein persönliches Entwicklungspotenzial in Bologna größer sei als an der Isar.