FC Bayern News

Bayern zieht Kürzeren: Toptalent Samardzic wechselt nach Leipzig

Lazar Samardzic
Foto: imago images

RB Leipzig hat sich ein Toptalent gesichert und dabei den FC Bayern München ausgestochen. Lazar Samardzic wechselt von Hertha BSC nach Sachsen. Der 18-Jährige galt als äußerst begehrt, aber auch als schwierig.

Lazar Samardzic (18) wechselt zu RB Leipzig. Eigentlich wollte Hertha BSC den jungen Angreifer behutsam aufbauen, doch das Tischtuch zwischen Spieler und Klub war zerschnitten. Das Talent wechselt nun für maximal eine Million Euro Ablöse nach Leipzig. Bei Hertha BSC war Samardzic noch bis 2022 unter Vertrag. Seine Berater wollten seinen Kontrakt allerdings anfechten.

Unter Trainer Bruno Labbadia (54) feierte Samardzic in der vergangenen Saison sein Profidebüt und kam zu drei Einsätzen als Joker. Für die zweite Mannschaft kam er in der Regionalliga Nord zu fünf Einsätzen (ein Tor, eine Vorlage). In der U19-Bundesliga traf Samardzic in 16 Spielen 14 Mal. Hinzu kamen neun Vorlagen.

Samardzic streikt sich aus der Hauptstadt

Embed from Getty Images

Lazar Samardzic stand bei einigen Bundesligisten auf der Wunschliste. Auch der FC Bayern München war interessiert. Doch der deutsche Jugendnationalspieler entschied sich für RB Leipzig und unterschrieb nun einen Fünfjahresvertrag bei den „Roten Bullen“.

Bei Hertha BSC waren Samardzic und seine Berater in Ungnade gefallen. Der 18-Jährige bestreikte das Training für insgesamt drei Wochen. Seine Berater wollten seinen Vertrag anfechten und brachten das Talent bei mehreren großen Klubs ins Gespräch, darunter FC Barcelona, Atletico Madrid, Manchester City, FC Chelsea, Benfica Lissabon, Borussia Mönchengladbach, Juventus Turin und AC Mailand.

Samardzic ist gebürtiger Berliner und spielte seit 2009 in der Jugendabteilung von Hertha BSC. Für deutsche Jugendnationalteams lief der 18-Jährige bislang insgesamt 20 Mal auf. Dabei erzielte er fünf Tore.