FC Bayern II

Der letzte Feinschliff vor dem Saisonstart: Bayern-Amateure trainieren im Stubai

FC Bayern II
Foto: imago images

Die Bayern Amateure machen sich bereit für den Auftakt der neuen Saison. Der letztjährige Drittliga-Meister befindet sich aktuell im Stubai, wo Chefcoach Holger Seitz seinem Team den letzten Feinschliff verpassen möchte.

Frische Bergluft, sonniges Wetter und eine malerische Kulisse – die Bayer Amateure finden in Tirol beste Bedingungen zum trainieren vor. Ein gutes Omen, zumal die Münchner dabei auf das Erfolgsrezept aus dem Vorjahr setzen. „Es tut gut, wieder hier zu sein. Wir verbinden tolle Erinnerungen mit dem Hotel und dem Trainingsplatz, weil wir vor der überragenden letzten Saison auch schon hier waren“, erklärt Kapitän Nicolas Feldhahn auf der Bayern-Homepage. Am Dienstag Abend kamen die Bayern auf einer stilechten Alm über den idyllischen Ort Fulpmes an. Noch bis Samstag werden zweimal am Tag spielerische und taktische Feinheiten trainiert sowie körperliche Grundlagen gelegt. „Der Fokus unseres Trainingslagers liegt, sowohl offensiv als auch defensiv, auf die Verfeinerung unseres Spielsystems. Wir wollen uns den Feinschliff für eine erfolgreiche Saison holen, die Jungs geben ordentlich Gas“, zeigt sich Trainer Seitz zufrieden. Für die letzten paar Prozent soll der neue Athletik-Trainer Jan-Philipp Hestermann sorgen, der am Mittwoch-Morgen im Stubaital eintraf.

Die Bayern-Amateure vor dem Saisonstart: Das ist der Fahrplan

Zum Abschluss des Trainingslagers steht am Freitag ein Test gegen Unterhaching an. Gegen den Drittliga-Rivalen gibt es womöglich erste Aufschlüsse, wie das neu formierte Team auflaufen könnte. Nach Abgängen von Führungsspielern wie Singh, Wriedt, Mai oder Früchtl hat Trainer Seitz eine echte Hercules-Aufgabe zu meistern. Bereits am 19. September wird es dann auch schon ernst für die Bayern-Amateure. Beim Liga-Auftakt wartet mit Aufsteiger und Lokal-Rivale Türkgücü München ein ambitioniertes und sicherlich hoch motiviertes Team auf das Seitz-Team.