Fussball News

Medien: Klub-WM 2020 steht auf der Kippe

CL-Sieger 2020
Foto: MANU FERNANDEZ/POOL/AFP via Getty Images

Im Dezember haben die Bayern die Chance, sich nach 2013 erneut zum besten Team der Welt zu küren. Noch hängt über die Klub-WM in Katar jedoch ein dickes Fragezeichen. 

Als Gewinner der Champions-League haben die Münchner Bayern das Ticket für die Klub-WM bereits sicher. Doch ob und wann diese stattfinden kann, ist laut „Münchner Merkur“ noch ungewiss. Zunächst beginnt das große Warten auf die Gegner. Bis auf Katar-Meister ak-Duhail SC ist nämlich noch kein Team qualifiziert. Zur Erinnerung: Bei der Klub-WM treten die sechs Kontinental-Gewinner gegeneinander an. In Europa ist dies, aufgrund des gewonnenen Champions-League-Titels, der FC Bayern.

Weitere Kontinental-Sieger noch gesucht: Sorgen in Südamerika

Im Gegensatz zu Europa, müssen die anderen Kontinente ihren Sieger erst noch bestimmen. Die potenziellen Teilnehmer befinden sich also noch mitten im Wettbewerb und aufgrund der Corona-Pandemie in Termin-Stress. Kritisch könnte es vor allem in Südamerika werden, zumal die „Copa Libertadores“ erst am 16. September fortgesetzt wird. Das Finale soll gut zwei Monate später am 21. November stattfinden, was nur wenig Spielraum bietet. Dieser könnte jedoch notwendig sein, zumal die Pandemie in Südamerika hohe Wellen schlägt. Insgesamt wurden hier bislang knapp sieben Millionen Corona-Fälle gezählt, wovon gut vier Millionen alleine Brasilien betreffen.

Eine Klub-WM ohne südamerikanischen Vertreter wäre im Grunde undenkbar, zumal der Fußball nirgendwo eine so große Rolle einnimmt wie hier. In der jüngsten Vergangenheit konnten einzig und alleine die Gewinner des „Copa Libertadores“ den europäischen Vertreter gefährlich werden. Als letztes nicht-europäisches Team sicherte sich Corinthians SP 2012 den Titel. 2005 und 2006 waren mit Sao Paulo und Internacional Porto Alegre zwei weitere brasilianische Teams siegreich. Für die Spannung ist eine Teilnahme der Südamerikaner unerlässlich.