Bundesliga

Paukenschlag! Stadt München verbietet Zuschauer beim Liga-Start gegen Schalke

Allianz Arena
Foto: imago images

Paukenschlag beim FC Bayern! Die Münchner werden morgen Abend, anders als gestern kommuniziert, ohne Zuschauer spielen. Dies hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter am Donnerstag bestätigt.



Ursprünglich hätten die Bayern am Freitagabend vor 7.500 Zuschauern in der Allianz Arena gegen den FC Schalke 04 die neue Bundesliga-Saison 2020/21 eröffnen sollen. Nun die Wende! Die Stadt München hat am Donnerstag die Fan-Rückkehr kurzfristig abgesagt.

„Es wäre ein falsches Signal“

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter äußerte sich wie folgt dazu: „Es wäre ein falsches Signal, vor dem Hintergrund der aktuellen Inzidenzzahl des Robert-Koch-Instituts von 47,6, Zuschauer in die Sportstadien zu lassen. Deshalb habe ich mich heute nach Rücksprache mit dem bayerischen Ministerpräsidenten und meiner Gesundheitsbehörde dazu entschlossen, dieses Wochenende keine Zuschauer in die Stadien zu lassen“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.