FC Bayern News

Flick schont angeschlagen Davies

Alphonso Davies
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Einige Bayern-Fans dürften am Freitagabend etwas ungläubig geschaut haben, als sie die Startaufstellung der Münchner erblickten. Nicht Alphonso Davies, sondern Rekordeinkauf Lucas Hernandez, begann auf der Linksverteidiger-Position. Bayern-Coach Hansi Flick lieferte jedoch prompt die Erklärung.

Bayerns Shooting-Star musste gegen Schalke 90 Minuten lang auf der Bank verfolgen, wie seine Kollegen den Knappen ein Tor nach dem anderen einschenkten. Ein Offensiv-Spektakel, an dem sicher auch der pfeilschnelle Linksfuß gefallen gefunden hätte. Obwohl Hansi Flick seine fünf Wechseloptionen nutzte und unter anderem Jung-Spieler wie Chris Richards und Jamal Musiala brachte, durfte der Kanadier nicht mitmischen. Warum dies so war erklärte Hansi Flick folgendermaßen: „Alphonso hatte in den letzten Trainingseinheiten Probleme und hatte nur für 45 Minuten grünes Licht“, erklärte der Bayern-Coach. Zur Halbzeit war jedoch das Spiel entschieden, sodass die Münchner nicht mehr auf die Dienste des 19-Jährigen angewiesen waren. „Wir wollten kein Risiko eingehen, aber bis Sevilla haben wir noch etwas Zeit, so Flick. Gut möglich also, dass Davies beim UEFA-Supercup am kommenden Donnerstag wieder in der Startaufstellung steht – womöglich gar für 90 Minuten.