Transfers

Neue Details im Dest-Poker: So viel trennen Ajax und die Bayern von einer Einigung

Sergino Dest
Foto: imago images

Der FC Bayern arbeitet derzeit mit Hochdruck an einer Verpflichtung von Sergino Dest. Während sich die Münchner mit dem 19-jährigen US-Amerikaner bereits einig sein sollen, laufen die Transferverhandlungen mit Ajax Amsterdam noch.



Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Bayern Sergino Dest als neuen Backup für Benjamin Pavard verpflichten möchten. Die Münchner waren bereits im Winter an dem US-Amerikaner dran. Nun soll es im zweiten Anlauf klappen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben die Bayern sich mit Dest bereits auf einen 4-Jahresvertrag verständigt. Die Gespräche mit Ajax Amsterdam laufen indes noch.

Bayern wird diese Woche ein neues Angebot unterbreiten

Laut „Sky“ war ein Bayern-Delegation am vergangenen Wochenende in Amsterdam und hat ein Angebot in Höhe von 15 Mio. Euro für den 19-jährigen Rechtsverteidiger hinterlegt. Zu wenig für Ajax. Laut Freek Jansen von „Voetbal International“ fordern die Niederländer 25 Mio. Euro inklusiv Bonuszahlungen. Nach Informationen von Jansen werden die Münchner diese Woche ein neues Angebot unterbreiten.

In Amsterdam rechnet man mit einem Dest-Abschied. Ein klares Indiz dafür ist unter anderem die Tatsache, dass dieser am vergangenen Wochenende beim 3:0-Erfolg gegen Waalwijk 80 Minuten auf der Bank saß und erst in der Schlussphase für den angeschlagenen Blind eingewechselt wurde. Die Verantwortlichen möchten scheinbar kein Risiko eingehen mit Blick auf eine mögliche Verletzung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.