FC Bayern News

Corona-Fallzahlen steigen weiter: DFL Supercup in München findet ohne Zuschauer statt

Allianz Arena
Foto: imago images

Bittere Nachrichten für den FC Bayern. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der DFL Supercup am 30. September in der Münchner Allianz Arena zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund ohne Zuschauer stattfinden. Grund dafür sind die weiterhin ansteigenden Corona-Fallzahlen in der bayerischen Landeshauptstadt.

Das Bundesliga-Auftaktspiel gegen den FC Schalke 04 mussten die Bayern bereits ohne Zuschauer austragen. Auch das zweite Heimspiel in der neuen Saison wird allen Anschein nach ein Geisterspiel. Wie die „BILD Zeitung“ und die „Deutsche Presse-Agentur“ übereinstimmenden berichten, findet der DFL Supercup zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, somit sind keine Fans in der Münchner Allianz Arena zugelassen.

Corona-Fallzahlen in München sind weiterhin zu hoch

München hatte am gestrigen Mittwoch zum wiederholten Male die kritische Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten. Der Beschluss der Bundesländer für den Probebetrieb in der Fußball Bundesliga gibt vor, dass ab 35 Neuinfektionen pro Woche pro 100.000 Einwohner keine Zuschauer im Stadion erlaubt sind. Demnach rechnet auch die DFL nicht mehr damit, dass der Supercup mit Zuschauer ausgetragen wird.