FC Bayern News

Enthüllt: Hertha BSC wollte Javi Martinez verpflichten

Javi Martinez
Foto: Bernadett Szabo - Pool/Getty Images

Javi Martinez steht kurz vor davor den FC Bayern zu verlassen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der 32-jährige Mittelfeldspieler zu seinem Heimat-Klub Athletic Bilbao zurückkehren. Laut der „BILD Zeitung“ war auch Hertha BSC an dem Spanier dran.

Martinez wird schon seit geraumer Zeit mit einem Abschied von der Säbener Straße in Verbindung gebracht. Während es dabei in der Regel um Vereine aus dem Ausland ging, gab es allen Anschein nach auch einen konkreten Interessenten aus der Fußball Bundesliga.

Trotz Windhorst-Millionen: Martinez war der Hertha zu teuer

Nach Informationen der „BILD Zeitung“ stand der 32-jährige Defensiv-Allrounder bei Hertha BSC auf dem Wunschzettel. In Berlin hätte Martinez die Abgänge von Per Skjlebred und Marko Grujic kompensieren sollen. Das Problem: Der Baske war dem Hauptstadt-Klub zu teuer. Demnach waren die Berliner nicht gewillt die 10 Mio. Euro Ablöse zu zahlen und auch das Salär von Martinez in Höhe von 10 Mio. Euro hätte das Gehaltsgefüge bei der Hertha durcheinandergebracht. Dementsprechend kam es nie zu einer Anfrage bzw. konkreten Gesprächen mit den Bayern.

Kurios ist dabei die Tatsache, dass der Verein durch Investor Lars Windhorst mehr als 350 Mio. Euro zur Verfügung hat und sich dennoch nicht in der Lage sieht solch einen Transfer zu stemmen.