Transfers

Enthüllt: Darum platzt der Dest-Transfer zum FC Bayern

Sergino Dest
Foto: imago images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wechselt Sergino Dest zum FC Barcelona und hat dem FC Bayern eine Absage erteilt. Laut „SPORT1“ liegt dies jedoch weniger am Spieler selbst, sondern vielmehr an der Tatsache, dass die Bayern keine Einigung mit Ajax erzielt haben.

Sergino Dest galt lange Zeit als Wunschlösung der Bayern für die Rechtsverteidiger-Position. Die Münchner waren seit mehreren Monaten an dem 19-jährigen US-Amerikaner dran.

Auf der Zielgeraden des Wechsels machte der FC Barcelona den Bayern jedoch einen Strich durch die Rechnung.

Bayern bleibt seiner Linie treu

Medienberichten zufolge haben die Bayern diese Woche ihr Angebot für Dest nochmals erhöht, auch weil Barca seine Bemühungen deutlich intensiviert hat. Genützt hat es nichts, Dest wird allen Anschein nach zu den Katalanen wechseln. Dies haben mehrere spanischen und niederländische Medien mittlerweile übereinstimmend bestätigt.

Nach Informationen von „SPORT1“ wäre Dest gerne zum deutschen Rekordmeister gewechselt. Das Problem: Bayern und Ajax konnten sich nicht auf eine Ablöse verständigen. Gerüchten zufolge haben die Münchner nur 10-15 Mio. Euro geboten. Barca soll indes den Zuschlag für knapp 22 Mio. Euro erhalten haben.

Bayern fühlt sich „verschaukelt“

Besonders bitter: Bayern und Dest waren sich bereits seit einiger Zeit einig.

In München fühlt man sich indes verschaukelt von Ajax, da die Niederländer ein doppeltes Spielchen mit den Bayern und Barcelona getrieben haben.