Champions League

„Eine sehr interessante Gruppe“ – Müller über die CL-Auslosung

Thomas Müller
Foto: CHRISTOF STACHE/POOL/AFP via Getty Images

Die Champions League-Auslosung steht in jedem Jahr für Spektakel. Abgesehen von dem ersten wichtigen Event der neuen Spielzeit der Königsklasse werden ebenso die besten Spieler und Trainer der vergangenen Saison gekürt. Mit Joshua Kimmich, Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Hansi Flick stellte der FC Bayern den Bärenanteil jener Awards. 

Während Borussia Dortmund mit Zenit, Lazio und Club Brügge eine vermeintlich einfachere Gruppe erwischt hat, muss sich der FC Bayern gegen Atletico Madrid, RB Salzburg und Lokomotive Moskau beweisen. Der Triple-Sieger geht als Favorit in die Gruppe, Thomas Müller äußerte sich bereits zur Auslosung und erwartet spannende Begegnungen.

Angstgegner Atleti – Salzburg und Lokomotiv als Überraschungen

Mit Atletico Madrid erwischte der FCB einen alten Bekannten, gegen den man sich gerade in den KO-Phasen des wichtigsten internationalen Wettbewerbs traditionell schwer tat. Die Kombination aus den Spaniern, RB Salzburg und dem russischen Teilnehmer Lokomotive Moskau klingt aber vielversprechend, so Offensiv-Akteur Thomas Müller. „Eine sehr interessante Gruppe. Gegen zwei Teams – Salzburg und Lok Moskau – habe ich noch nicht gespielt. Als aktueller Champions League-Sieger bist du aber in der Gruppenphase schon wieder gefordert. Aber ich freue mich sehr auf diese Gegner.“