Champions League

Hammergruppe oder Losglück: Der FC Bayern vor der Auslosung der CL-Gruppenphase

Champions League Auslosung
Foto: FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images

Knapp sechs Wochen nach dem CL-Endspiel steht die neue Saison in der Königsklasse bereits wieder in den Startlöchern. Am heutigen Donnerstag wird die Gruppenphase in der UEFA Champions League ausgelost. Auch der FC Bayern blickt gebannt nach Nyon. Dem Titelverteidiger droht eine Hammergruppe mit Manchester City oder dem FC Barcelona.

Corona-bedingt wird die heutige Auslosung im Schweizer Nyon (ab 17:30 Uhr auf Sky Sport News HD) ohne große Gala über die Bühne gehen. Dennoch ist die Vorfreude und die Spannung bei den 32 Teams groß, auch beim FC Bayern. Obwohl sich die Münchner als amtierender CL-Sieger in Lostopf eins befindet, droht Manuel Neuer & Co. eine echte Hammergruppe.

Manchester, Barcelona oder Mailand – auf wen treffen die Bayern in der CL-Gruppenphase?

Mit dem FC Midtjylland, Red Bull Salzburg und dem FC Krasnodar haben gestern Abend die letzten drei Teams ihr Ticket für die neue CL-Saison gebucht. Neben den Bayern sind mit Borussia Dortmund, Borussia M’Gladbach und RB Leipzig zudem vier deutsche Teams erneut im Rennen.

Entscheidend bei der Auslosung der Gruppenphase sind die sog. Lostöpfe, die in 4 Töpfe a 8 Teams aufgeteilt sind. Der erste Lostopf ist den nationalen Meistern vorbehalten. Dies führt dazu, dass Top-Teams wie Manchester City oder der FC Barcelona „nur“ im zweiten Topf sind und damit auch in der Vorrundenphase bereits auf die Münchner treffen könnten.

Das Worst-Case-Szenario für die Bayern

Sollten die Bayern heute Abend kein Losglück haben, droht Hansi Flick eine Gruppe mit Manchester City, Inter Mailand und Olympique Marseille. Aus dem zweiten Lostopf könnte der FCB aber auch Teams wie den FC Chelsea, Atletico Madrid, den FC Barcelona oder Manchester United erwischen. Klar ist: Einen Top-Gegner werden die Bayern mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit zugelost bekommen

Das Best-Case-Szenario für die Bayern

Mit etwas Glück könnte man aber auch in einer „leichteren Gruppe“ landen, z.B. mit Schachtar Donezk, Olympiakos Piräus und dem FC Midtjylland.

Ab dem 20. Oktober rollt der Ball in der Champions League wieder

2,5 Wochen nach der Auslosung rollt der Ball in der Königsklasse dann wieder. In dieser Saison wird die Gruppenphase im Eiltempo absolviert. Der erste Spieltag beginnt am 20. Oktober, das letzte Spiel in der Gruppenphase findet am 9. Dezember statt.

Die Lostöpfe in der Übersicht:

Topf 1: Real Madrid, FC Liverpool, Juventus Turin, Bayern München, Paris St. Germain, Zenit St. Petersburg, FC Porto, FC Sevilla

Topf 2: FC Barcelona, Atletico Madrid, Manchester City, Manchester United, Schachtar Donezk, Borussia Dortmund, FC Chelsea, Ajax Amsterdam

Topf 3: RB Leipzig, Inter Mailand, Lazio Rom, RB Salzburg, Atalanta Bergamo, Dynamo Kiew, Olympiakos Piräus, FC Krasnodar

Topf 4: Borussia Mönchengladbach, Lokomotive Moskau, Olympique Marseille, FC Brügge, Istanbul Basaksehir, FC Midtjylland, Stade Rennes, Ferencvaros Budapest