Transfers

Trotz stockender Verhandlungen mit Bilbao: Bayern rechnen weiterhin mit einem Martinez-Abschied

Javi Martinez
Foto: imago images

Der sicher geglaubte Transfer von Javi Martinez zu Athletic Bilbao steht schon seit Tagen auf der Kippe. Auch wenn sich die Verhandlungen mit den Spaniern schwierig gestalten, rechnen die Bayern dennoch mit einem Martinez-Transfer bis zur Deadline am kommenden Montag.

Bleibt er oder geht er doch noch? In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Spekulationen rund um Javi Martinez und dessen sportliche Zukunft. Die Ausgangslage ist klar: Martinez möchte die Bayern verlassen und zu seinem Heimatklub Athletic Bilbao zurückkehren, die Basken pokern jedoch in Sachen Ablöse.

Martinez ist mit seiner Situation in München unzufrieden

Laut „SPORT1“-Reporter Florian Plettenberg hat sich an der aktuellen Situation bei Martinez nichts verändert. Die Bayern möchten dem 32-jährigen nach wie vor keine Steine in den Weg legen, trotz der Abgänge von Thiago und dem bevorstehenden Transfer von Mickael Cuisance. Zum Schnäppchenpreis wird man den Defensiv-Allrounder jedoch nicht ziehen lassen. Die Münchner erhoffen sich demnach zwischen 8-10 Mio. Euro Ablöse.

Martinez hingegen ist mit seiner Reservistenrolle beim deutschen Rekordmeister unzufrieden und möchte in Zukunft (deutlich) mehr spielen. Auch wenn die Verhandlungen mit Bilbao zuletzt ins Stocken geraten sind, gehen die Bayern-Bosse davon aus, dass man in den kommenden Tagen noch eine Lösung finden wird.