FC Bayern News

Bericht: Alaba-Vertragsverlängerung ist weiterhin nicht in Sicht

David Alaba
Foto: imago images

Während es in den vergangenen Wochen heiß her ging im Vertragspoker zwischen David Alaba und dem FC Bayern ist seit Saisonbeginn deutlich mehr Ruhe diesbezüglich an der Säbener Straße eingekehrt. Aktuellen Medienberichten zufolge ist eine Vertragsverlängerung mit dem 28-jährigen Österreicher nach wie vor nicht in Sicht.

Nun ist also jener Fall eingetreten, mit dem viele bereits gerechnet haben: Die Sommer-Transferperiode ist beendet und David Alaba ist, trotz seines auslaufenden Vertrags, weiterhin beim FC Bayern. Die Vertragsverlängerung mit dem Österreicher hat zuletzt für viel Aufsehen an der Isar gesorgt. Aktuellen Medienberichten zufolge hat sich in den vergangenen Tagen jedoch nichts getan in Sachen Verlängerung.

Die Ruhe vor dem Sturm

Während zuletzt berichtet wurde, dass Karl-Heinz Rummenigge die Alaba-Verlängerung zur Chefsache gemacht hat, gibt es laut der „Sport BILD“ keinerlei Neuigkeiten im Vertragspoker. Demnach sei eine Einigung weiterhin nicht in Sicht, schreibt das Blatt in seiner neuen Mittwochsausgabe.

Klar ist: Spätestens ab dem neuen Jahr wird die Gerüchteküche rund um Alaba wieder anfangen mächtig zu brodeln. Grund: Ab Januar 2021 darf der Defensiv-Allrounder offiziell mit anderen Vereinen verhandeln und sogar bereits einen neuen Vertrag unterzeichnen. Als ablösefreier Spieler werden die Vereine sicherlich Schlange stehen.

Aktuell ist Alaba jedoch eher mit sportlichen Dingen beschäftigt. Die Münchner haben sich zuletzt in der Defensive sehr anfällig präsentiert und neun Gegentore in der letzten drei Pflichtspielen kassiert. Auch Abwehrchef David Alaba geriet dabei immer wieder in die Kritik von Fans und Medien.