FC Bayern News

Weiterhin keine Fans in der Allianz Arena: Stadt München verbietet Zuschauer bis Ende Oktober

Allianz Arena
Foto: imago images

Der FC Bayern wird auch in den kommenden Wochen seine Heimspiele ohne Fans bestreiten. Die Stadt München hat am Freitag einen entsprechenden Beschluss gefasst.

Bittere Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für die FCB-Fans. Während in zahlreichen deutschen Städten die Fans bereits wieder in die Stadien zurückgekehrt sind, müssen die Bayern aufgrund der angespannten Corona-Fallzahlen weiterhin vor leeren Rängen spielen. Dies wird sich aller Voraussicht nach in den kommenden Wochen nicht ändern.

CL-Auftakt ohne Fans

Die Stadt München hat heute beschlossen, dass mindestens bis zum 25. Oktober keine Zuschauer bei Fußball-Spielen zugelassen werden. Das hat Oberbürgermeister Dieter Reiter am Freitag bekanntgegeben: „Wir hätten es den Fans gerne ermöglicht, ihre Mannschaft im Stadion wieder live erleben und unterstützen zu können, aber dazu ist das gegenwärtige Infektionsgeschehen einfach zu dynamisch. Deshalb haben wir uns entschieden, in den nächsten gut zwei Wochen generell keine Spiele mit Zuschauern zuzulassen. Nur so können wir vermeiden, dass wieder für alle besonders ärgerliche, kurzfristige Absagen nötig werden könnten“. Demnach ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert laut dem Robert Koch-Institut zuletzt von 32,5 auf 42,4 gestiegen.

Für die Bayern heißt das: Sowohl das Pokal-Spiel gegen den 1. FC Düren (15. Oktober), das Champions League-Spiel gegen Atletico Madrid am 21. Oktober und die Bundesliga-Partie gegen Frankfurt am 24. Oktober definitiv ohne Zuschauer in der Allianz Arena stattfinden wird.

Somit werden Manuel Neuer & Co. frühestens am 21. November, nach der erneuten Länderspielpause, beim Heimspiel gegen Werder Bremen vor den eigenen Fans spielen – zum erste Mal in der neuen Saison.