FC Bayern News

Enthüllt: Flick verhinderte eine Zirkzee-Leihe

Hansi Flick und Joshua Zirkzee
Foto: imago images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Bayern ihr Nachwuchstalent Joshua Zirkzee in der abgelaufenen Transferperiode verleihen wollten, um diese mehr Spielzeiten zu ermöglichen. Aktuellen Medienberichten zufolge hat FCB-Coach Hansi Flick jedoch sein Veto diesbezüglich eingelegt.

Neben Alphonso Davies war Joshua Zirkzee in der vergangenen Saison sicherlich der größte Shootingstar beim FC Bayern. Der 19-jährige Stürmer in 12 Spielen vier Tore und eine Vorlage erzielt. Vor allem zum Ende der Hinrunde hat der Niederländer den Münchner mit seinen Treffern wichtige Siege gesichert.

Durch die Verpflichtung von Eric Maxim Choupo-Moting hat Zirkzee einen neuen Kontrahenten für die Rolle als Backup von Robert Lewandowski erhalten. Hansi Flick plant dennoch nach wie vor mit dem Youngster.

Zirkzee steht auf dem Prüfstein

Wie Florian Plettenberg von „SPORT1“ berichtet, haben die Bayern-Bosse ernsthaft mit dem Gedanken gespielt Zirkzee in der neuen Saison zu verleihen. Flick soll sich jedoch gegen eine Leihe ausgesprochen haben. Die Münchner wollen nun sehen, wie Zirkzee mit der neuen Konkurrenzsituation mit Choupo-Moting umgeht. Aufgrund des XXL-Spielplans wird der niederländische U21-Nationalspieler, trotz eines weiteren Stürmers im Aufgebot, seine Einsatzzeiten bei den Profis erhalten.